Massage Frankfurt - Massagevermittlung in Frankfurt: Infos über alle gängigen Massagetechniken & Massagetherapien oder Massagehilfen | Neu: Tinnitus Behandlung

0

Hörtraining gegen Tinnitus

Ein Tinnitus ist häufig stressbedingt. Es ist nicht wirklich leicht den Tinnitus wieder loszuwerden. Ein speziell angepasstes Hörtraining kann hier jedoch helfen. Vorher sollten sich Betroffene jedoch zunächst mit der Symptomatik auseinander setzen.

UPDATE: Hier wird nochmal speziell über die Tinnitus Behandlung berichtet.

Ursachen für einen Tinnitus

Es kann verschiedene Ursachen für einen Tinnitus geben. Man unterscheidet zwischen objektivem und subjektivem Tinnitus.

Subjektiver Tinnitus:

  • Entzündungen des Ohrs (Otitis externa /  Otitis medi)
  • Mittelohrerkrankungen / Mittelohrentzündung
  • Bakterielle Infekt
  • Viraler Infekt
  • Schalltrauma (akut oder auch chronisch)
  • Hörsturz
  • Tauchunfall (Dekompressionskrankheit / Barotrauma)
  • ototoxische Substanz
  • Endolymphschwankungen
  • Hydrops Cochleae
  • Autoimmunerkrankungen des Ohrs im inneren Bereich
  • Ohrenschmalz und Verschmutzung im Ohr
  • Akustikusneurinom / Tumor in der Ohrgegend
  • Bogengangsdehiszenz
  • Hypakusis

Objektiver Tinnitus:

Der objektive Tinnitus ist eher psychologisch bedingt und ist nicht auf klassische Krankheitsbilder zurückzuführen. Stress spielt hier eine große Rolle. Auch eine Überempfindlichkeit des Gehörs kann durch Stress entstehen. Dies ist keine zu unterschätzende Symptomatik und muß ernst genommen werden und auch behandelt werden.

Behandlung eines Tinnitus durch Hörtraining

Eine besonders erfolgreiche Form den Tinnitus zu behandeln ist ein individuelles Hörtraining. Hierbei wird das Gehör zunächst begutachtet. Anhand von Messkurven und den in der Anamnese erfahrenen Informationen wird eine spezielle und angepasste CD erstellt, welche das Ziel hat das Gehör nachhaltig und positiv zu beeinflussen. Es wird allerdings nicht das Gehör, wie man es sich vorstellt, behandelt. Die eigentliche Behandlung betrifft die Schnittstelle zwischen Gehör und Gehirn. Um mit dem Hörtraining erfolgreich stark einschränkende Krankheitsbilder wie einen Tinnitus zu behandelt ist es notwendig mehrere CD´s in bestimmten Abfolgen neu zu erstellen. Diese geupdateten CD´s beziehen sich auf den Fortschritt der Bekämpfung des Tinnitus / des Krankheitsbildes.

Ein tägliches Training mit diesen immer aktuell gehalteten CD´s ist notwendig um bestmögliche Erfolge zu erzielen. Auf den CD´s befindet sich ausgewogene Musik, welche spezielle Besonderheiten mitsich bringt. Die Musik auf der CD ist angepasst an Kopfhörer, welche zu Beginn der Behandlung empfohlen werden. Sie wirkt heilend, da die Frequenzgänge an die des Ohres angepasst sind und so speziell durch regelmäßiges Hörtraining gegen den Tinnitus arbeiten.

Dauer der Behandlung durch individuelles Hörtraining

Die Dauer der Behandlung ist nicht komplett festzusetzen. Jeder Mensch reagiert anders auf das Hörtraining. Auch die Ausmaße des Tinnitus sind für die Behandlungsdauer von Bedeutung. Wichtig jedoch ist, dass das Hörtraining regelmäßig in den vorgesehenen Abständen durchgeführt wird. Ansonsten verlängert sich die Behandlungsdauer und die ganze Behandlung ist nicht effektiv.